Verschoben – Jahresreise – „Unterwegs in Großpolen“

Sicherlich haben Sie der Presse/Fernsehen entnommen, dass aufgrund der Corona Pandemie die Grenzen zu unseren Nachbarländern für Reiseverkehr gesperrt wurden. Damit ist auch unsere Polenreise vom 12.-17.5.2020 mit hoher Wahrscheinlichkeit betroffen.

Mit unserem Reiseveranstalter ReiseMission, der die Buchungen organisiert hat, haben wir vereinbart, die Reise nicht abzusagen, sondern zu verschieben. Einen neuen Reisetermin können wir aber erst angeben, wenn die Pandemie abgeklungen ist und wieder Planungssicherheit besteht.

Wir haben daher die geleistete Anzahlung bei der ReiseMission auch nicht zurückgefordert, sondern sie für eine Reise zu einem späteren Zeitpunkt dort geparkt.

Wir hoffen, dass wir in Ihrem Sinne gehandelt haben und melden uns wieder, wenn wieder Klarheit zur Reiseplanung besteht.